Kategorie
Preis
Farbe / Color
Farbe
Inhalt

Shishas, Shisha Tabak, Kohle, Molasse und Zubehör - ein großes Sortiment rund um arabische Wasserpfeifen findest Du hier im Shisha Shop!

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Shisha, E-Shishas, Tabak, arabische und orientalische Wasserpfeifen

Orientalische Wasserpfeifen haben längst Einzug in unsere Breitengrade gefunden und sind mittlerweile allseits beliebt. Diese Wasserpfeifen sind allgemein unter dem Namen Shisha oder auch zu Deutsch Schischa bekannt, und werden in unserem Online-Headshop in den verschiedensten Variationen und in einer Top Qualität angeboten. In einer Shisha wird für gewöhnlich Wasserpfeifentabak mit Fruchtaroma geraucht, der einen ganz besonderen Genuss darstellt. Dafür wird der Rauch zuerst durch ein integriertes Gefäß gezogen, das mit Wasser befüllt wird. Das Wasser kühlt den Rauch ab und sämtliche wasserlöslichen Bestandteile und Schwebestoffe werden durch diesen Vorgang herausgefiltert. In unserem Onlineshop bieten wir für das Shisha-Rauchen eine große Auswahl an Shisha Tabak in unterschiedlichste Geschmacksrichtungen an.

Die Geschichte der Shisha Egal ob Shisha, Sheesha oder auch Schischa, gemeint ist immer eine Wasserpfeife, die ihre Ursprünge in der arabischen Tradition findet. Legenden nach gab es Wasserpfeifen aber bereits zuvor in Indien, wo aus Kokosnussschalen und einem geschnitzten Bambus die ersten Wasserpfeifen gebastelt wurden. In Europa hatten orientalische Wasserpfeifen sehr lange einen eher schlechten Ruf. Denn sie galten als Rauchutensil für illegale Drogen wie Opium oder Haschisch. Der Ruf der Shisha in Asien sowie im Orient ist hingegen stets um einiges besser gewesen. Denn hier wurde und wird die orientalische Wasserpfeife mit den fruchtig schmeckenden Tabaksorten gerne im Alltag zur Entspannung und zu reinen Genusszwecken geraucht. Im arabischen Raum werden Wasserpfeifen gerne auch in öffentlichen Lokalen angeboten, um die Gemütlichkeit zu fördern und die Ruhe vor Ort zu steigern. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland und ganz Europa viele Shisha-Lokale und Menschen, die orientalische Wasserpfeifen zuhause im Kreis von Freunden genießen.

Die Shisha im Detail

Die orientalische Wasserpfeife ist eine Tabakpfeife, die mit einer Rauchsäule, einem Wasserbehälter, einem Schlauch und einem Tabakkopf bestückt ist. Für die Auswahl einer Shisha in unserem Shisha Shop hat man die Qual der Wahl zwischen beispielsweise einer türkischen oder einer ägyptischen Shisha. Grundsätzlich unterscheiden sich die unterschiedlichen orientalischen Wasserpfeifen hier nur durch ihr Erscheinungsbild. Denn das Prinzip für das Rauchen der Pfeife ist überall gleich. Den Wasserbehälter, zumeist aus Glas, füllt man zuerst mit ein wenig Wasser auf. Danach kommt der fruchtige Wasserpfeifentabak nach Wahl in den dafür vorgesehenen Tabakkopf. Um die Wasserpfeife in Gang zu setzen, benötigt man dazu noch ein Stück Kohle, die man ebenfalls in unserem Shisha Shop erhält. Die Shisha-Holzkohle wird entzündet und auf den vorbereiteten Tabakkopf gelegt. Dafür wird der Shisha Tabak und die Kohle im Tabakkopf von einem Sieb oder einer Alufolie mit Löchern vollständig voneinander getrennt. Neben einer großen Auswahl an fruchtigem Shisha Tabak, Shishas und der speziellen Kohle, kann man natürlich auch sämtliche Zubehörteile für orientalische Wasserpfeifen in unserem Online-Headshop bestellen.

Das Aufbauprinzip von orientalischen Wasserpfeifen

Im Mittelpunkt einer Shisha Wasserpfeife steht das Wassergefäß, das auch Vase oder Bowl genannt wird. Zumeist wird dieser Teil der orientalischen Wasserpfeife aus Glas, Acryl oder Metall gefertigt und besonders kunstvoll verziert. Auf dieses Wassergefäß steckt man die Rauchsäule. Bei moderneren Ausführungen wird die Rauchsäule auch an die Vase geschraubt. Die Rauchsäule besteht aus einem Metallstück, das mit Messing oder Chrom beschichtet wurde. Auch die Rauchsäule wird gerne nach traditionellen arabischen Motiven verziert. Es gibt aber auch Rauchsäulen, die aus Holz angefertigt werden. Die Holzrauchsäule hat aber den Nachteil, dass sie mit der Zeit Feuchtigkeit aufnimmt und dadurch zu riechen beginnt. Moderne Shishas sind außerdem mit einem speziellen Druckventil an der Rauchsäule bestückt, damit man den Rauch auspusten kann. Auf die Rauchsäule wird der Tabakkopf gesetzt, der auch gerne als Topf, Hut oder Head bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um ein kleines Gefäß aus Glas, Keramik, Metall oder Bimsstein, das an seiner Unterseite mit mehreren Löchern versehen ist. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Shisha ist der Schlauch, der sich an einem der Anschlüsse der Rauchsäule befindet. Manche orientalischen Wasserpfeifen haben mehrere Rauchanschlüsse, damit man die Wasserpfeife im Kreis von Freunden und Familie gleichzeitig benutzen kann. Bei dem Material des Schlauches handelt es sich entweder um Latex, Leder, Kunststoff oder Kautschuk. Unter den Shishas gibt es sehr viele Variationen. Bei manchen lässt sich die Rauchsäule zerlegen. Es gibt aber auch Ausführungen mit einem Ablageteller sowie Konstruktionen aus weniger gebräuchlichen Materialien. Auch in der Größe können sich orientalische Wasserpfeifen massiv voneinander unterscheiden. In Shisha-Cafés gibt es oft Pfeifen mit einer Höhe von bis zu 90 Zentimetern. Aber auch kleine Shishas ab etwa 20 Zentimeter Höhe aufwärts kann man in unserem Onlineshop bekommen.

Die unterschiedlichen Namen der Shisha

So variantenreich die verschiedenen Shisha-Kontruktionen sind, so viele Namen haben orientalische Wasserpfeifen auch. Mittlerweile sind sie weltweit starkt verbreitet. Zu den gebräuchlichsten Namen gehören auch die Bezeichnungen Hookah, Orientalische Schischa, Nargile, Cheecha, Scheescha, Argile und Hukah. In den meisten Fällen hängen die unterschiedlichen Namen der Wasserpfeife stark mit ihrer regionalen Herkunft zusammen. Auch die Bedeutung der einzelnen Namen ist überaus interessant. Die Namen Shisha, Schischa, Sheesha, Cheecha oder Schiescha kommen ursprünglich aus der persischen Sprache. Dieses Wort, egal wie es geschrieben wird, ist in orientalischen Ländern weit verbreitet und bedeutet im ursprünglichen Gebrauch Flasche. Im deutschsprachigen Raum wurde der Begriff Shisha in dieser Schreibweise etwa Ende der 1990er Jahre geprägt und ist hierzulande am geläufigsten. Ein weiterer Name für orientalische Wasserpfeifen ist die Bezeichnung Nargile, oder auch Nargila, Nargileh, Argila oder Nargilah. Bei Nargile handelt es sich um ein arabisches Wort. Es ist aber auch in der persischen und der türkischen Sprache gebräuchlich. Nargile bedeutet übersetzt Wasserpfeife und trifft den Namen eigentlich am besten. Dass orientalische Wasserpfeifen auch im indischen und pakistanischen Raum sehr beliebt sind, beweist der Name Hookah, auch Hoka, Hukah, Hooka oder Huka geschrieben. Dieser Name wird gerne in Amerika, und natürlich auch in Pakistan und Indien verwendet. Im Iran wird die orientalische Wasserpfeife Ghalyun, oder auch Ghalyaan, Ghalyan und Ghelyoon genannt. Diese Shishas sind mit einem größeren Tabakkopf ausgestattet. Auch unterscheiden sie sich von den herkömmlichen türkischen oder arabischen Shishas durch einen etwas schmäleren Schlauch. Lediglich im deutschen Sprachgebrauch wird der Name Wasserpfeife für Shishas verwendet. Denn der Name beschreibt den Vorgang der Pfeife sehr genau. Denn schließlich geht es beim Shisha-Rauchen darum, den Tabakrauch durch Wasser filtern zu lassen, um so in den reinsten Gaumengenuss zu kommen.