Dermal Anchor

Coole Muster, Farben und Formen für Deinen Dermal Anchor! Egal, ob Schlicht oder mit Strass - hier setzt Du stylische Akzente!

27 Artikel

pro Seite

1

27 Artikel

pro Seite

1

Dermal Anchor Aufsätze und Platten online bestellen

Der Dermal Anchor ist etwas für eingefleischte Piercing Fans. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes “Single Point Piercing”. Im Vergleich zu Double Point Piercings hat der Dermal Anchor somit nur eine Stelle, an der der Piercingschmuck aus der Haut hervorragt. Im Vergleich zu anderen Piercings kann ein Anker Piercing an fast jeder Stelle des Körpers unter der Haut verankert werden. Neben passendem Piercingschmuck für dein Anchor Piercing, findest du auf dieser Seite alle wichtigen Informationen, vom Stechen, bis zur Wundpflege.


Was du vor dem Stechen beachten solltest

Wie vor jedem Piercing, solltest du dich im Vorfeld auf die Suche nach einem geeigneten Piercingstudio begeben. Häufig lohnt es sich dafür die Google Bewertungen von vorherigen Kunden durchzulesen oder sich in einschlägigen Piercing Foren zu informieren.

Ein seriöses Piercingstudio ist dabei sauber und gepflegt. Der/die Piercer/Piercerin erläutert dir außerdem im Vorfeld alles Wichtige zum Stechen des Dermal Ankers und der anschließenden Pflege der Einstichstelle. Auch über die Risiken wirst du im Normalfall aufgeklärt. Falls du Fragen hast, sollte sich der Piercer hierfür außerdem genügend Zeit nehmen.


Tipp: Wenn du beim erstmaligen Betreten eines Piercingstudios nicht auf Anhieb ein gutes Gefühl hast, setze deine Suche lieber fort.


So wird ein Dermal Anchor gesetzt

Wir können dich beruhigen, wie bei den meisten anderen Piercingarten ist auch das eigentliche Stechen eines Dermal Anchors eine Sache von höchstens drei bis vier Minuten. Die einzelnen Schritte zum Piercing:


  1. 1. Desinfektion der Haut
  2. 2. Anzeichnen der Wunschstelle
  3. 3. Durchstechen der Haut mit einem Biopsy Punch oder einer Hohlnadel
  4. 4. Aufsetzen des Schmucks

Nach dem Aufschrauben des Anchor Schmucks, sollte das Piercing mit einem Pflaster fixiert werden. Auf Sport und viel Bewegung der Körperregion sollte in den darauffolgenden zwei bis drei Wochen verzichtet werden. Außerdem sollte die Einstichstelle in den ersten Wochen mit entsprechenden Pflegemitteln täglich desinfiziert und gereinigt werden.

Dermal Anchor Piercing

Beliebteste Körperregionen für das Dermal Anchor Piercing

Theoretisch kann das Anker Piercing an vielen verschiedenen Stellen des Körpers gestochen werden. Am häufigsten werden Single Point Piercings jedoch an diesen Stellen gestochen:


  • • Dekolleté / Brust
  • • Hüfte
  • • Nacken
  • • Gesicht
  • • Hals
  • • Intimbereich
  • • Unterer Rücken

Falls du dir das Piercing an einer anderen Stelle des Körpers stechen lassen willst, ist dies theoretisch in den meisten Fällen möglich. Lasse dich hierfür aber am besten persönlich im Piercingstudio deines Vertrauens beraten.


Unterschied zwischen Dermal Anchor und Skin Diver

Häufig wird ein Dermal Anker mit einem Skin Diver verwechselt. Ein Skin Diver ist ebenfalls ein Single Point Piercing, jedoch ist es kleiner als ein Anker. Die Platte zur Befestigung ist beim Skin Diver außerdem rund und im Gegensatz zu der des Dermal Anchors nicht durchlöchert. Die geringe Größe ermöglicht es deshalb, mehrere Skind Diver relativ eng nebeneinander setzen zu lassen.


Übrigens: Neben Skin Diver und Anker, gibt es auch noch das Surface Piercing als beliebtes Oberflächenpiercing hierbei wird eine sog. Surface Bar mithilfe einer Nadel unter der Haut platziert.


Dermal Anchor Pflege

Häufig erreicht uns die Frage, ob man mit einem Dermal Anchor Sport machen kann oder in die Sauna oder ins Solarium darf. In den ersten Wochen nach dem Stechen sollte darauf auf jeden Fall verzichtet werden! Bis die Einstichstelle komplett verheilt ist, sollte man die Körperstelle weitestgehend schonen und so wenig wie möglich bewegen. Für die tägliche Pflege und Reinigung sollte man sich vorher außerdem immer die Hände waschen. In den ersten Tagen ist es außerdem ratsam das Piercing mit einem Pflaster abzudecken. Das Pflaster sollte dabei täglich gewechselt werden.


Hinweis: Bei Anzeichen einer Entzündung sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden, weil die Risiken einer Infektion bei Single Point Piercings größer sind als z.B. bei einem Tragus oder Septum Piercing.


Dermal Anchor Aufsätze und Platten bei Taffstyle kaufen

Im Taffstyle Onlineshop findest du zahlreiche Aufsätze für das Dermal Anchor Piercing in vielen verschiedenen Farben und Formen. Als Material kommt dabei entweder 316 L Chirurgenstahl oder Titanium zum Einsatz. Beliebte Designs für die Aufsätze sind z.B. ein Stachel, schlichte Kristalle oder Modelle in der Farbe Gold. Wer es etwas ausgefallener mag, greift zu einem Aufsatz in Form einer blutigen Träne oder Modellen mit Totenkopf Design.

Neben Schmuck für das Anker Piercing findest du bei uns auch hochwertige Dermal Anchor Platten aus Titan. Aus diesem Grund gehören auch viele Piercingstudios zu unseren Kunden. Auf den hochwertigen Schraubgewinden lassen sich die Aufsätze problemlos aufschrauben und wechseln.


Häufige Fragen zum Dermal Anchor


Was ist ein Dermal Anchor?

Ein Dermal Anchor ist ein sogenanntes Single Point Piercing. Dabei ragt nur ein Ende des Piercings heraus. Befestigt wird es mit einer kleinen Halterung aus Titan, die unter die Haut gesetzt wird. Der Piercingschmuck kann dabei einfach auf das Drehgewinde der Halterung aufgeschraubt werden.


Wie wird ein Dermal Anchor gestochen?

Das Single Point Piercing wird mithilfe einer Hohlnadel oder eines sogenannten Biopsy Punch gestochen. Das Stechen dauert dabei nur wenige Sekunden und wird von den meisten Trägern im Vergleich zu anderen Piercings als relativ schmerzarm beschrieben. Dabei kommt es jedoch auf die Körperstelle an.


Was kostet ein Dermal Anchor?

Je nach Piercingstudio kostet das Anker Piercing in der Regel zwischen 50 und 90 Euro. Meistens ist in dem Preis für das Stechen auch ein erster Piercingschmuck inklusive. Teilweise bekommst du in einigen Piercingstudios auch ein Pflegemittel für die Wundversorgung in den ersten Tagen und Wochen nach dem Stechen des Piercings dazu.